Allgemeine Geschäftsbedingungen*

Allgemeines:
Für sämtliche Geschäfte gelten unsere  nachstehenden Verkaufsbedingungen, sofern nicht schriftlich andere  Vereinbarungen von uns bestätigt worden sind. Durch Sonderregelungen in  einzelnen Bedingungen werden die übrigen nicht berührt. Angebote sind  stets freibleibend.

Preise:
a) Unsere Preise verstehen sich netto, ab Lager, zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer.
b) Die Preisvereinbarung gilt nur für den einzelnen Auftrag. Nachbestellungen gelten als neue Aufträge.

Lieferung:
a) Sämtliche Sendungen werden auf Rechnung und  Gefahr des Auftragsgebers versandt. Auch bei vereinbarter Freilieferung  geht das Versandrisiko zu Lasten des Bestellers. Im schriftlichen  Auftrag und auf Rechnung des Käufers sind wir berechtigt, jedoch nicht  verpflichtet, die Lieferung zu versichern.
b) Die Lieferzeit wird  gewissenhaft angesetzt. Die Nichteinhaltung bestätigter Lieferfristen  berechtigt nicht zur Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen oder zur Auftragsstreichung (§ 326, Abs. 2 BGB).
c) Bei einem  Nettoauftragswert von 250,00 Euro erfolgt die Lieferung in Deutschland  frei Haus. Lieferungen ins Ausland sind von dieser Regelung  ausgeschlossen.

Zahlung:
a) Unsere Rechnungen sind zahlbar nach Erhalt der  Rechnungen abzüglich 3 % Skonto innerhalb 10 Tagen, ansonsten Zahlung  innerhalb 30 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug. Bei Barzahlung und  generellem sofortigen Bankeinzug gewähren wir einen Skontoabzug von 5  %.
b) Ist der Käufer in Verzug, so sind wir berechtigt, Zinsen in  Höhe des von den Geschäftsbanken berechneten Zinssatzes für offene  Kontokorrentkredite zu berechnen. Die Zinsen sind sofort fällig.  Sämtliche durch verspätete Zahlung verursachte Kosten, wie Mahnspesen,  Einzugsgebühren und dergleichen gehen zu Lasten des Käufers.
c) Sofern wir Wechsel annehmen, trägt der Käufer die Diskont- und Wechselspesen und hat diese sofort zu begleichen.

Eigentumsvorbehalt:
Die gelieferte Ware bleibt bis zur  vollständigen Bezahlung des Kaufpreises sowie bis zur Bezahlung aller  vergangenen und zukünftigen Warenlieferungen innerhalb der  Geschäftsbeziehung, einschließlich aller Nebenforderungen, unser  Eigentum. Wird unser Eigentum von dritter Stelle zur Pfändung oder auf  andere Weise beeinträchtigt, ist der Käufer verpflichtet, uns hierüber  unverzüglich Mitteilung zu machen.

Beanstandungen:
Mängelrügen können, soweit sie nicht durch  unsere Vertragsbedingungen aufgehoben sind, nur dann berücksichtigt  werden, wenn sie sofort nach Feststellung, spätestens aber 7 Tage nach  Eingang der Ware an der Empfangsstation, durch schriftliche Anzeige zu  unserer Kenntnis gelangen. Dies gilt auch für Lieferungen, für die der  Ablieferungsort ein ausländischer Bestimmungsort ist. Erweist sich eine  Mängelrüge als berechtigt, so bleibt es uns vorbehalten, ob wir für  fehlerhafte Stücke Ersatz liefern, die Stücke in Ordnung bringen oder  den für sie berechtigten Preis gutschreiben wollen. Darüber  hinausgehende Ersatzansprüche lehnen wir ab. Das Recht der Mängelrüge  ist ausgeschlossen, wenn die von uns gelieferten Waren vom Besteller  bereits benutzt worden sind. Rücksendungen ohne unsere Genehmigung  werden nicht angenommen. Die entstandenen Kosten hat der Käufer zu  tragen.

Sonderanfertigungen:
Sonderanfertigungen werden nach schriftlichem Auftrag und durch Bestätigung durch uns realisiert.
Die Abnahme ist bindend. Ein Umtausch ist ausgeschlossen.

Gerichtsstand:
Erfüllungsort und Gerichtsbarkeit für alle  Verpflichtungen beider Teile, auch für Scheck- und  Wechselverbindlichkeiten, ist Quedlinburg.

Büttner Schmuck
Katharina Büttner
Bad Suderode

Gültig ab: 01.05.2001

(*) nur für gewerbliche Kunden