Die Firma BÜTTNER SCHMUCK ist ansässig in Bad Suderode am nördlichen Harzrand. In unmittelbarer Nähe liegt die Welterbestadt Quedlinburg.
BÜTTNER SCHMUCK wurde 1980 in der DDR gegründet. Die Inhaberin Katharina Büttner fertigte damals hauptsächlich Hausnummern und Türschilder in Handarbeit.
Anfang der 1990er entwickelte Katharina Büttner den Korkschmuck und wurde binnen kürzester Zeit der weltweit größte Hersteller in diesem Sortiment.
Mitte der 1990er wurde das Angebot mit dem Silberschmuck erweitert. Der Silberschmuck wird zum Teil ohne Besatz gearbeitet, meist aber mit Korallen, Bernstein, Ammoniten usw. veredelt.
Nach dem Fund der Himmelsscheibe von Nebra®© war BÜTTNER SCHMUCK in der glücklichen Lage, die Lizenz für die Fertigung von Schmuck nach dieser historischen Sensation zu ergattern. Inzwischen ist der Schmuck nach der Himmelsscheibe von Nebra®© sehr erfolgreich, es werden über 50 verschiedene Produkte in diesem Segment angeboten.
 

korkkoll_1

schilder

koll_21


Aktuell sind bei BÜTTNER SCHMUCK 14 Angestellte beschäftigt. Die Angestellten sind ausnahmslos Facharbeiter, bestehend aus selbst ausgebildeten Goldschmieden oder aus Schmuckgürtlern.
Der Vertrieb der Produkte an Wiederverkäufer findet auf ausgesuchten Fachmessen, hauptsächlich aber über Vertreterbesuche statt. So kann sich der Händler vor Ort die schönsten Stücke für sein Geschäft aussuchen.
Endverbraucher haben die Möglichkeit, bei einem der zahlreichen Händler, im Webshop oder im Werksverkauf in Bad Suderode ihre Lieblingsstücke zu erwerben